Thomas Sälzle


Thomas Sälzle studierte klassisches Saxophon bei Günter Priesner am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg und war Mitglied der Konzertklasse an der Musikhochschule Basel (CH) bei Prof. Iwan Roth und Marcus Weiss. Darüber hinaus absolvierte er verschiedene Meisterkurse bei Jean-Marie Londeix und Jean-Georges Koerper. Ab 1996 erhielt er Unterricht für Jazz-Saxophon und besuchte Bigbandseminare bei Thomas Zoller, Harald Rüschenbaum, Klaus Graf und Jürgen Seefelder. Thomas Sälzle war Stipendiat des Bayerischen Rundfunks und der Stiftung „Podium Junger Musiker". 

Über Aushilfstätigkeiten in verschiedenen Ensembles und Orchestern, wie z.B. BLJO, Neue Pegnitzschäfer Nürnberg, Nürnberger Opernhaus, Philharmonisches Orchester Ulm, Württembergische Philharmonie, European Music Project und mehr, machte sich Thomas Sälzle als Saxophonist einen Namen. Er wirkte bei verschiedenen Bands und Projekten mit unter anderem bei Bigband Opus One, The Cash, bigcitybeats, Guru Josh Project. 

Seit 1990 lehrt Sälzle an der Musikschule Nersingen. Seit 1995 ist er festes Mitglied des international tätigen Saxophonquartetts „Saxofourte", mit dem er, neben Auftritten an deutschen Musikfestivals, auch international unterwegs ist. 

www.saxofourte.de/

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen