Aktuell


25. März 2020

clariMondo - Absage

Liebe Klarinettistinnen und Klarinettisten,

in wenigen Wochen hätte das kubanische Ensemble Caribe Nostrum klangvoll clariMondo eröffnet und damit den Startschuss gegeben zu vier wundervollen Tagen mit Klarinettenmusik in all ihren Facetten. Wir, das Dozententeam und die Mitarbeiter der BDB-Musikakademie haben uns schon sehr darauf gefreut, Euch, liebe Teilnehmer, in Staufen zu begrüßen und mit Euch ein rauschendes Fest der Klarinette zu erleben.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann clariMondo dieses Jahr nun leider nicht stattfinden. Das Festival ist damit aber keineswegs ersatzlos gestrichen. Im Gegenteil. Das Organisieren, Planen und Konzipieren der vergangenen Monate soll nicht umsonst gewesen sein. Deshalb wollen wir das Konzept von clariMondo 2020 1:1 mit in das kommende Jahr nehmen.
Denn – und das ist die gute Nachricht – die meisten Dozenten haben für 2021 bereits wieder zugesagt, so dass das Grundgerüst an Workshops und Meisterkursen bestehen bleiben kann. Und so werden wir 2021 erneut Shirley Brill, Fabian Dirr, Francois Benda, Alexis Ciesla, Hanstoni Kaufmann und alle weiteren Workshopdozenten bei clariMondo willkommen heißen können.
Sind das nicht viele gute Gründe, sich auf clariMondo 2021 zu freuen und sich jetzt schon einen Platz beim Festival zu reservieren? Der Termin steht übrigens schon. 2021 wird clariMondo vom 22. bis 25 April stattfinden. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dabei seid.

Euer Kilian Herold





Tanz – Danzón: Die Begegnung zweier Welten

Unter dem Titel Tanz – Danzón treffen beim Eröffnungskonzert von clariMondo zwei Welten auf einander: die Frühromantik und die exotische Karibik. Dass die Unterschiede gar nicht so groß sind, vielmehr bei beiden musikalischen Welten Virtuosität, Freude an Tanz und Bewegung sowie das Gesangliche stark im Vordergrund stehen - das werden die beiden Klarinettisten Kilian Herold und Aristides Porto Garcia im Eröffnungskonzert virtuos unter Beweis stellen. Bekommt das Klarinettenquintett von Carl Maria von Weber B-Dur op. 34 doch einen interessanten Gegenspieler: konzertante Kammermusik, zeitgenössisch und traditionell, aus Kuba, unkonventionell bearbeitet für Klarinette und Streichquartett, arrangiert und gespielt vom Ensemble „Caribe Nostrum".
Das kubanische Quintett “Caribe Nostrum” hat sich 2014 formiert und in Kuba schnell einen Namen gemacht. Das Repertoire des Ensembles konzentriert sich auf klassische Arrangements lateinamerikanischer und insbesondere kubanischer Werke. Mit eigenen Arrangements, die virtuose Improvisationen mit Elementen klassischer Musik, sowie mit Jazz und lateinamerikanischen Volksliedern kombinieren, begeistert “Caribe Nostrum” Musikliebhaber aller Genres. Die Musiker waren u.a. auf einer Tournee in Südkorea, auf einer Tour durch die USA sowie im Rahmen der Cuban-European Youth Academy beim Rheingau Musik Festival zu hören sowie bei verschiedenen Konzerten der Akademie Balthasar Neumann in Hamburg. Gemeinsam mit der Schauspielerin Johanna Wokalek entwickelten sie 2017 die Kreation „Kuba – eine Spurensuche“, die in Deutschland und Österreich aufgeführt wurde und im Mai 2020 in Hamburg und Freiburg präsentiert wird.

Info: Tanz – Danzón: Das Eröffnungskonzert von clariMondo findet am Donnerstag, 07. Mai 2020, 20 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen statt. Es musizieren Kilian Herold, Professor für Klarinette an der Musikhochschule Freiburg und künstlerischer Leiter des clariMondo Klarinettenfestivals an der BDB-Musikakademie Staufen, und Aristides Porto Garcia (Klarinetten) sowie Jenny Peña Campo und Manuel Alejandro de la Cruz Aguilera (Violinen), Osvaldo Enriquez Castro (Viola) und Denise Hernandez Raveiro (Violoncello). Auf dem Programm steht das Klarinettenquintett von Carl Maria von Weber B-Dur op. 34 sowie zeitgenössische und traditionelle kubanische Musik in eigenen Arrangements von „Caribe Nostrum".


 

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen